Datenschutzerklärung

Datenschutz bei der Firma Elektro Pfeil GmbH & Co. KG Sehr schön, dass Sie sich für unsere Webseiten interessieren. Wir freuen uns darüber und können Ihnen versichern, dass Datenschutz bei uns sehr wichtig genommen wird. Auch schon deshalb können Sie unsere Webseiten ganz ohne jegliche Übermittlung von persönlichen Daten nutzen. Wenn Sie allerdings unsere Angebote und Dienstleistungen über unsere Webseite erwerben oder nutzen möchten, geht das natürlich nicht ganz ohne die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten. Wenn das nötig ist, werden wir Sie natürlich vorher um Ihr Einverständnis dafür fragen selbst dann, wenn wir dies laut dem geltenden Datenschutzgesetz gar müssten.
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, wie Namen, Postanschrift, E-Mail-Adressen oder Telefonnummern unserer Kunden immer unter Beachtung Datenschutz Grundverordnung (DSGVO). Mit unserer Datenschutzerklärung möchten wir jeden, den es betrifft, informieren über die Art, den Umfang und den Zweck der durch uns erhobenen, verwendeten und verarbeiteten personenbezogenen Daten. Darüber hinaus kann sich jeder in unserer Datenschutzerklärung nachlesen, welche Rechte er bezüglich seiner von uns verwendeten persönlichen Daten hat.
Wir sind für die Datenverarbeitung verantwortlich und haben daher vielerlei technische und organisatorische Schritte eingeführt, die den bestmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten ermöglichen, die wir über unsere Webseite verarbeiteten. Es ist natürlich nicht immer auszuschließen, dass es bei der Nutzung unserer Internetseite und der Übertragung von Daten im Internet nicht zu Sicherheitslücken kommen kann – absolute Datensicherheit ist nicht garantierbar. Sie können uns Ihre Daten daher auch gerne anders zukommen lassen. Wir freuen uns auch auf Ihren Anruf.

1. Begriffe kurz erklärt Unsere Datenschutzerklärung stützt sich auf verschiedene Begriffe, die auch in der DSGVO verwendet werden. Wir möchten, dass jeder genau versteht, um was es in unserer Datenschutzerklärung geht. Daher erläutern wir alle wichtigen Begriffe zunächst einmal für Sie zur Klarstellung:

· a) personenbezogene Daten Dabei handelt es sich um alle Informationen, mir der eine natürliche Person (oder auch „betroffene Person“) identifiziert werden kann. Eine Identifizierung ist möglich, wenn diese natürliche Person direkt oder indirekt, speziell in Verbindung mit Identifikatoren wie Namen, Kennnummer, Standortdaten, Onlinekennungen oder anderen individuellen zuordenbaren Merkmalen, wie die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität, erkannt werden könnte.

· b) betroffene Personen Das sind alle identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Personen, von denen personenbezogene Daten, von demjenigen verarbeitet werden, der für die Verarbeitung verantwortlich ist.

· c) Verarbeitung Gemeint ist hier jeder zusammenhängend mit personenbezogenen Daten ausgeführte Vorgang bzw. jede Vorgangskette mit oder ohne Unterstützung durch automatisierte Verarbeitungsverfahren. Das können Vorgänge sein wie die Erhebung, Erfassung, das Organisieren, Speichern, Ordnen, Anpassen und Verändern, aber auch Auslesung und Abfragung, das Verwenden, das Offenlegen durch Transfer, Verteilung oder anderer Bereitstellungsformen, die Abgleichung oder das Verknüpfen, Einschränken, die Löschung oder das Vernichten.

· d) Einschränkung der Verarbeitung Hierbei geht es um das Markieren abgespeicherter personenbezogener Daten, damit deren zukünftige Verarbeitung eingeschränkt wird.

· e) Profiling Hierbei handelt es sich um jedes Verfahren bei dem personenbezogene Daten automatisiert verarbeitet werden, indem die jeweiligen personenbezogenen Daten genutzt werden, um spezielle persönliche Faktoren einer natürlichen Person auszuwerten. Dazu zählen besonders Faktoren zur Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheitszustand, persönlichen Vorlieben, Interessensbereichen, Verlässlichkeit, Verhaltensweisen, Standort oder Standortswechsel, die analysiert bzw. vorhergesagt werden.

· f) Pseudonymisierung Dabei geht es um das Verarbeiten personenbezogener Daten in einer solchen Form, dass sie nicht mehr ohne Nutzung weiterer Infos mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden können. Solche weiteren Infos müssen separat gespeichert und dabei technisch und organisatorisch kontrolliert werden, sodass gewährleistet ist, dass diese personenbezogenen Daten keiner identifizierten bzw. identifizierbaren natürlichen Person zugeordnet werden können.
Anpassen

· g) Verantwortliche oder für die Verarbeitung Verantwortliche Verantwortliche bzw. für die Verarbeitung Verantwortliche sind natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen, die alleine oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheiden. Wenn das EU-Recht oder das Recht einzelner Mitgliedstaaten die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung es vorgegeben, kann der Verantwortliche bzw. können die jeweiligen Kriterien seiner Benennung nach dem EU-Recht oder dem Recht einzelner Mitgliedstaaten vorgesehen werden. In dieser Datenschutzerklärung sind wir die für die Verarbeitung Verantwortlichen.

· h) Auftragsverarbeiter Auftragsverarbeiter sind natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen, die personenbezogene Daten im Auftrage des Verantwortlichen verarbeiten.

· i) Empfänger Dies sind natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen, gegenüber denen personenbezogene Daten bekannt gemacht werden, losgelöst davon, ob es sich bei ihnen um Dritte handelt oder nicht. Eine Behörde, die im Zuge eines individuellen Ermittlungsauftrags gemäß dem EU-Recht oder dem Recht einzelner Mitgliedstaaten womöglich personenbezogene Daten erhält, gilt allerdings nicht als ein Empfänger.

· j) Dritter Hierbei handelt es sich um natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen außer den betroffenen Personen, den Verantwortlichen, den Auftragsverarbeitern und den Personen selbst, die unter unserer direkten Verantwortung oder der des Auftragsverarbeiters berechtigt sind, die jeweiligen personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

· k) Einwilligung Eine Einwilligung ist jegliche in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene freiwillige Willensbekundung einer betroffenen Person für einen bestimmten Fall. Das ist eine Erklärung oder jede andere eindeutig bestätigende Handlung, mit der eine betroffene Person ausdrückt dass sie einverstanden ist dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten entsprechend verarbeitet werden.

2. Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen Verantwortlicher gemäß der DSGVO, sonstiger in den EU-Mitgliedstaaten geltenden Datenschutzgesetzen und anderen Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Bezug ist:
Steffen Pfeil
Firmenname: Elektro Pfeil GmbH & Co. KG
Straße, Hausnummer: Eduard-Breuninger-Straße 25
PLZ, Ort: 71522 Backnang
Land: Deutschland
Tel.: 07191 / 15 61
E-Mail: info@elektro-pfeil.com
Webseite: https://elektro-pfeil.com

3. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten Der für uns zuständige Datenschutzbeauftragte ist:
Jürgen Beier
Firmenname: DBT – Deutsches Beraterteam
Straße, Hausnummer: Michael-Kurz-Straße 24a
PLZ, Ort: 94474 Vilshofen
Land: Deutschland
Tel.: +49 (0) 85 41 96 98 63 2
E-Mail: jb@datenschutz-beauftragter.de
Webseite: https://www.datenschutz-beauftragter.de
Betroffene Personen können diesen Datenschutzbeauftragten kontaktieren zu jeglichen Fragen und Feedback rund um das Thema Datenschutz.

4. Cookies Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die über die Internetbrowser eines Computers abgelegt und gespeichert werden.
Auch viele andere Webseiten und Server nutzen Cookies. Die meisten Cookies haben eine sog. Cookie-ID, ein eindeutiges Erkennungsmerkmal eines Cookies. Die Cookie-ID setzt sich zusammen aus einer Reihe von Zeichen, mit denen Webseiten und Server einem bestimmten Webbrowser zugewiesen werden können, in welchem das Cookie abgespeichert wurde. Dadurch könnten die aufgerufenen Webseiten und Server, jeweilige Browser von betroffenen Personen von anderen Webbrowsern die andere Cookies enthalten, unterscheiden. Über diese individuelle Cookie-ID kann der jeweilige Webbrowser wiedererkannt und identifiziert werden.
Wir können mit der Verwendung von solchen Cookies unseren Webseitennutzern einen Anwenderfreundlicheren Service zur Verfügung stellen. Dies wäre ohne Cookies nicht erreichbar.
Die Cookies helfen uns alle Informationen und Angebote unserer Webseite für unsere Interessenten zu optimieren werden. Sie können Besucher unseres Internetauftritts wiedererkennen, und ihnen die Nutzung unserer Webseite einfacher machen. Zum Beispiel helfen Cookies den Besuchern einer Webseite bei einem erforderlichen Anmeldevorgang. Anmeldedaten müssen nicht noch einmal eingeben, da das Cookie das auf der jeweiligen Webseite und dem Computer des Besuchers abgelegt ist, dies übernimmt.
Auch ein Warenkorb eines Onlineshops enthält ein Cookie, dass sich Artikel merkt, die ein Käufer in seinem virtuellen Warenkorb abgelegt hat.
Es ist selbstverständlich möglich, dass alle betroffenen Personen das Setzen von Cookies durch unsere Webseite zu jeder Zeit durch eine entsprechende Einstellung im verwendeten Webbrowser unterbinden und so einer Cookie-Setzung permanent widersprechen. Außerdem ist es möglich, zuvor gesetzte Cookies zu jeder Zeit über jeden gängigen Webbrowser oder ein anderes Softwareprogramme zu löschen. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass eine solche Deaktivierung von Cookies im jeweiligen Webbrowser zu eventuellen Qualitäts- und Funktionseinbußen bei der Nutzung der Webseite führt.

5. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen Unsere Webseite erhebt einige allgemeine Daten und Infos bei jedem Aufruf unserer Webseite durch betroffenene Personen oder einem automatisierten System. Diese werden in unseren Server-Logfiles abgespeichert. Folgendes kann dabei erhoben werden: (1) genutzte Browserarten und Browserversionen, (2) das Betriebssystem des zugreifenden Systems, (3) eine Webseite, von der aus ein zugreifender Rechner auf unsere Webseite gelangt (sog. „Referrer“), (4) alle Unterwebseiten, die über einen zugreifenden Rechner auf unserer Webseite geleitet werden, (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf die Webseite, (6) die IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse), (7) der jeweilige Internet Service Provider (ISP) eines zugreifenden Rechners und (8) weitere ähnliche Daten und Infos, die für die Abwehr von Gefährdungen bei Angriffen auf unsere IT-Systeme verwendet werden.
Bei einer Verwendung derartiger allgemeinen Daten und Infos werden wir keinerlei Schlussfolgerungen auf betroffene Personen ziehen. Derartige Infos werden nur verwendet, um
(1) alle Inhalte unserer Webseite ordnungsgemäß auszuliefern, (2) alle Inhalte und Werbung unserer Webseite zu verbessern, (3) die unterunterbrochene und langfristige Funktionstüchtigkeit unserer IT-Systeme und der Webseiten-Technik sicherzustellen und (4) um den Strafverfolgungsbehörden bei einem Cyberangriff alle Infos zu übermitteln, die für eine strafrechtliche Verfolgung nötig sein sollten. Derartige Daten und Infos werden von uns anonymisiert erhobenen. Sie werden statistisch ausgewertet mit dem Ziel, unseren Datenschutz und die Datensicherheit zu verbessern. Damit möchten wir letztendlich ein bestmögliches Sicherheitsniveau sicherstellen für alle von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten. Alle anonymisierten Daten unserer Server-Logfiles sind separat von anderen übermittelten personenbezogenen Daten einer betroffenen Person abgespeichert.

6. Anmeldungsvorgang auf unserer Webseite Betroffene Personen können sich auf unserer Webseite mit ihren persönlichen Daten anmelden. Der Umfang der persönlichen Daten, die weitergeleitet werden ans uns oder den für Verarbeitung Verantwortlichen, ergeben sich aus dem individuellen Eingabefenster bei der Anmeldung. Die dabei eingetragenen persönlichen Daten werden
wir bei uns rein intern verwenden und sie werden nur für unsere Zwecke abgefragt und gespeichert. Wir können diese persönlichen Daten weitergeben an einen oder mehrere unserer Auftragsverarbeiter. Dies könnte zum Beispiel ein Paketdienstleister sein, der diese Daten rein für die Ausführung der von uns in Auftrag gegebenen Dienstleistung intern verwendet.
Mit einer Anmeldung auf unserer Webseite wird auch die vom ISP zugeteilte IP-Adresse der betroffenen Personen sowie Datum und Uhrzeit der Anmeldung abgespeichert. Die Daten werden gespeichert, damit unsere Dienstleitung nicht missbraucht werden kann und für den Fall von durchzuführenden strafrechtlichen Ermittlungen. Daher ist diese Datenspeicherung zu unserer eigenen Absicherung nötig. Weitergegeben werden diese Daten selbstverständlich nicht, außer es besteht eine gesetzliche Pflicht dazu oder zu Strafverfolgungszwecken.
Eine Anmeldung, bei der freiwillig personenbezogene Daten angegeben werden, hat für uns den Zweck, unseren Webseitenbesuchern Webinhalte oder Dienstleistungen anzubieten, die nur angemeldete und registrierte Webseitenbesucher nutzen können. Diese Personengruppe kann zu jeder Zeit die angegeben Anmeldedaten abändern oder ganz aus unserem System zu löschen lassen.
Wir geben allen anfragenden betroffenen Personen zu jeder Zeit Auskünfte darüber, welche persönlichen Daten über sie bei uns abgespeichert sind. Außerdem berichtigten oder löschen wir Daten betroffener Personen falls gewünscht bzw. nach Anfrage, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder -fristen dagegensprechen. Unser vorgenannter Datenschutzbeauftragter und alle unsere Mitarbeiter werden allen betroffenen Personen hierbei helfen und können gerne angesprochen werden.

7. Anmeldung zu unserem Newsletter Wir informieren unsere Kunden und Geschäftspartner regelmäßig über Neuigkeiten und Aktionen in Form eines Newsletters. Unser Newsletter kann allerdings nur übermittelt werden, wenn (1) die interessierte Person eine gültige E-Mail-Adresse hat und (2) sie sich dafür anmeldet durch Registrierung. Bei der Erstanmeldung wird rein rechtlich eine Bestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse verschickt mit Double-Opt-In-Verfahren. Dies erfolgt rein zu Überprüfungszwecken, um festzustellen, dass unser Newsletter tatsächlich angefordert wurde.
Die dabei abgefragten personenbezogenen Daten nutzen wir nur dazu, um unser Newsletter zu versenden. Newsletter Empfänger können von uns per E-Mail benachrichtigt werden, falls dies für die Aufrechterhaltung des Newsletterdienstes oder einer diesbezüglichen Anmeldung nötig ist, was bei Änderungen des Newsletterangebots oder technischen Veränderung nötig sein könnte. Wir geben keine dieser erhobenen Daten an Dritte weiter. Der Newsletterempfang kann abbestellt werden, wann immer dies gewünscht wird und auch die Einwilligung zur Speicherung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke des Newsletterversands, kann zu jeder Zeit widerrufen werden. Ein Link zum Widerruf dieser Einwilligung befindet sich in jedem Newsletter.

8. Kontakt über unsere Webseite Unsere Webseite verfügt durch gesetzliche Vorgaben über Möglichkeiten, auf elektronischem Weg schnell mit uns Kontakt aufzunehmen und direkt mit uns zu kommunizieren per E-Mail. Wenn daher eine betroffene Person mit Kontakt aufnimmt per E-Mail oder über das Kontaktformular, werden seine übersandten persönlichen Daten maschinell abgespeichert. Diese freiwillig an uns übersandten personenbezogenen Daten speichern wir für die reine Bearbeitung oder die Kontaktaufnahme zu dieser betroffenen Person. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.
Kontakt über das Bewerbungsverfahren über unsere Homepage:

9. Löschen und Sperren personenbezogener Daten Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten betroffener Personen nur für die Dauer der Zweckerfüllung oder falls EU-Richtlinien und Verordnungen bzw. andere zu beachtende Gesetze und Vorschriften dies vorsehen.
Fällt der Zweck der Speicherung weg oder gesetzliche Speicherfristen laufen ab, löschen oder sperren wir die betroffenen personenbezogenen Daten automatisch.

10. Rechte betroffener Personen

· a) Recht auf Bestätigung Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, von uns eine Bestätigung darüber anzufordern, ob wir ihre persönlichen Daten verarbeiten. Wenn betroffene Personen von dem Bestätigungsrecht Gebrauch machen wollen, können sie sich zu jeder Zeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden.

· b) Auskunftsrecht Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, von uns eine kostenlose Auskunft über ihre bei uns gespeicherten persönlichen Daten und eine Zweitschrift dieser Auskunft zu erhalten. Außerdem geben die genannten EU-Gesetze den betroffenen Personen das Recht auf Auskunft zu folgenden Informationen:
· den oder die Zweck der Verarbeitung · welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden · die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen · falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer · das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung · das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde · wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten · das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
· Ferner haben betroffene Personen ein Auskunftsrecht darüber, ob ihre persönlichen Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht den betroffenen Personen auch das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchten betroffene Personen von diesem Auskunftsrecht Gebrauch machen, können sie sich hierfür zu jeder Zeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden.

· c) Berichtigungsrecht Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, von uns eine unverzügliche Berichtigung ihrer eventuell unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Außerdem haben betroffene Personen das Recht, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.
Möchten betroffene Personen von diesem Berichtigungsrecht Gebrauch machen, können sie sich hierfür zu jeder Zeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden.

· d) Recht auf Löschung und Recht auf Vergessen werden Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, von uns zu verlangen, dass seine persönlichen Daten unverzüglich gelöscht werden, wenn einer der nachfolgenden Gründe zutrifft und falls eine Verarbeitung nicht erforderlich ist:
· Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind. · Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. · Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. · Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. · Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem EU-Recht oder dem Recht einzelner Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. · Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. Falls einer der vorgenannten Gründe zutrifft und betroffene Personen die Löschung ihrer personenbezogenen Daten, die bei uns gespeichert sind, veranlassen möchten, können sie sich hierfür zu jeder Zeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Datenschutzbeauftragte oder unser Mitarbeiter wird veranlassen, dass die Löschung der Daten ohne Verzug durchgeführt wird.
Wurden personenbezogene Daten von uns veröffentlich und, wenn wir als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet sind, werden wir unter Nutzung der
verfügbaren Technologien und der Umsetzungskosten alle angemessenen Maßnahmen, auch technische, unternehmen, um andere Datenverantwortliche, die diese personenbezogenen Daten verarbeiten, um den Löschungswunsch zu informieren. Auch sämtliche Links zu diesen personenbezogenen Daten oder Kopien oder Replikationen dieser werden gelöscht, wenn ihre Verarbeitung nicht erforderlich ist. Unser Datenschutzbeauftragte oder einer unserer Mitarbeiter wird gegebenenfalls alles Nötige in die Wege leiten.

· e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Alle von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen haben das Recht, von uns eine Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten zu verlangen, wenn eine der nachstehenden Voraussetzungen gegeben ist:
· Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit dieser Daten zu überprüfen. · Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung ihrer personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung ihrer Daten. · Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. · Die betroffene Person hat gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO wiedersprochen und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. Falls eine der oben genannten Voraussetzungen vorliegt und eine betroffene Person die Einschränkung der Verarbeitung ihrer bei uns gespeicherte personenbezogenen Daten verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Datenschutzbeauftragter oder einer unserer Mitarbeiter wird die Einschränkung der Verarbeitung in die Wege leiten.

· f) Recht auf Datenübertragbarkeit Alle von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen haben das Recht, ihre betreffenden persönlichen Daten, die sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem diese Daten bereitgestellt wurden, weiterzuleiten, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b DSGVO beruht und diese Verarbeitung durch automatisierte Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.
Ferner haben alle betroffenen Personen bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass ihre personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, wenn dies technisch durchführbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.
Um ihr Recht auf Datenübertragbarkeit in Anspruch zu nehmen, können sich betroffene Personen zu jeder Zeit unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter kontaktieren.

· g) Widerspruchsrecht Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine Verarbeitung ihrer persönlichen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e oder f DSGVO erfolgt, zu widersprechen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Im Falle eines in Anspruch genommenen Widerspruchs verarbeiten wir die betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, es liegen zwingende schützenswürdige und nachweisliche Gründe für die Verarbeitung vor, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Personen überwiegen, oder eine Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten zur Direktwerbung, so haben betroffene Personen das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen. Das Gleiche gilt für das Profiling, wenn es mit derartiger Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen betroffene Personen uns gegenüber der Verarbeitung zum Zwecke von Direktwerbung, so werden wir diese personenbezogenen Daten nicht mehr hierfür verarbeiten.
Außerdem haben betroffene Personen das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen eine Verarbeitung ihrer personenbezogener Daten bei uns für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder zu statistischen Zwecken i. S. v. Art. 89 Abs. 1 DSGVO zu widersprechen, es sei denn, eine derartige Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Zur Geltendmachung ihres Widerspruchsrechts können sich die betroffenen Personen direkt an unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter wenden. Es steht ihnen außerdem frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

· h) Automatisierte Einzelfallentscheidungen inklusive Profiling Alle betroffenen Personen haben gemäß den EU-Richtlinien und -Verordnungen das Recht, nicht einer rein sich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – stützenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für Vertragsabschluss oder -erfüllung zwischen betroffenen Personen und uns erforderlich ist, oder (2) auf Grund von Rechtsvorschriften der EU oder deren Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, erlaubt ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Personen enthalten oder (3) mit eindeutiger Einwilligung der betroffenen Personen getroffen wurde.
Ist die Entscheidung (1) für Vertragsabschluss oder -erfüllung zwischen betroffenen Personen und uns erforderlich oder (2) erfolgt sie mit eindeutiger Einwilligung der betroffenen Personen, werden wir adäquate Schritte unternehmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Personen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens von uns als Verantwortlichen, auf Erklärung unseres Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchten die betroffenen Personen ihre Rechte in Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, können sie zu jeder Zeit unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter kontaktieren.

· i) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom europäischen Richtlinienund Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.
Möchten die betroffenen Personen ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung ausüben, können sie zu jeder Zeit unseren Datenschutzbeauftragten oder einen unserer Mitarbeiter kontaktieren.

11. Datenschutz im Zusammenhang mit Bewerbungen und Bewerbungsverfahren Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsprozesses. Eine solche Verarbeitung kann auch auf elektronische durchgeführt werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn Bewerber ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch an uns übermitteln, z. Bsp. per EMail. Sind Bewerbungen erfolgreich und enden in einem Anstellungsvertrag mit uns, werden wir die uns übersandten Daten zur Organisation des Beschäftigungsverhältnisses speichern unter Beachtung aller gesetzlichen Vorschriften. Sollte es zu keinem Anstellungsvertrag mit Bewerbern kommen, werden wir die Bewerbungsdokumente 60 Tage nach unserer Absage automatisch löschen, falls dieser Löschung keine sonstigen berechtigten eigenen Interessen unsererseits dagegenstehen. Ein solches berechtigtes Interesse könnte zum Beispiel die Beweispflicht in einem Gerichtsverfahren im Rahmen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sein.

12. Datenschutzbestimmungen im Zusammenhang mit Google Analytics (einschl. Anonymisierungsfunktion) Wir nutzen für unsere Internetpräsenz Google Analytics (einschl. Anonymisierungsfunktion). Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst zum Erheben, Sammeln und Auswerten von Daten über das Besucherverhalten auf Webseiten. Google Analytics erfasst auch Dateninformationen darüber, von welcher Webseite aus Webseitenbesucher auf unsere Internetpräsenz gelandet sind (sog. Referrer), welche Unterseiten unserer Internetpräsenz geöffnet wurden und auch die Anzahl geöffneter Unterseiten und die Lesedauer dieser Seiten. Google Analytics nutzen wir hauptsächliche zur Verbesserung unseres Internetauftritts und zur Analyse von Kosten und Nutzen unserer Onlinewerbung.
Betreibergesellschaft von Google Analytics ist Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
Wir verwenden für unsere Webanalyse mittels Google Analytics den Zusatz „_gat._anonymizeIp“. Mit diesem Zusatz kürzt und anonymisiert Google die IP-Adresse des Webseitenbesuchers. Dies gilt, wenn Webseitenbesucher auf unsere Webseiten von einem EU-Mitgliedstaat oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens im Europäischen Wirtschaftsraum zugreifen.
Google Analytics hat das Ziel Besucherzahlen unserer Webseite zu analysieren. Google verwendet die dabei erhaltenen Daten und Informationen auch, um auszuwerten, wie unsere Webseite genutzt wird. Damit erstellt
Google für uns Online-Berichte, zur Aktivitäten-Analyse unserer Webseiten und für andere zu erbringende Dienstleistungen, die mit der Nutzung unserer Webseite zusammenhängen.
Google Analytics speichert ein Cookie auf dem Rechner des Webseitenbesuchers ab, das eine Analyse zur Webseitennutzung möglich macht. Durch jeden Besuch einer Unterseite unseres Internetauftritts mit integrierter Google Analytics-Funktion, wird der Browser des Webseitenbesuchers automatisch aufgefordert, Daten zur Online-Analyse an Google Analytics weiterzuleiten. Dadurch erfährt Google über personenbezogene Daten. Das ist zum Beispiel die IP-Adresse Webseitenbesucher, zur Nachvollziehbarkeit von Herkunft und Klicks und was für die Abrechnungen von Provisionen benötigt wird (Stichwort: Referrer, siehe oben).
Mittels eines Cookies werden personenbezogene Informationen, wie Zugriffszeit, Ort des Zugriffs und Besuchshäufigkeit unserer Webseite erfasst. Diese Informationen inkl. IP-Adresse des Webseitenbesuchers werden an Google weitergeleitet und in den USA gespeichert. Google leitet personenbezogenen Daten aus diesem technischen Verfahren eventuell an Dritte weiter.
Betroffene Personen können das Setzen von Cookies durch unsere Webseite, jederzeit durch eine entsprechende Einstellung ihres Webbrowsers vermeiden und einer Cookie-Setzung auf Dauer widersprechen. Dies würde auch vermeiden, dass Google ein Cookie auf den Rechnern betroffener Personen ablegt. Von Google Analytics gesetzte Cookies können zu jeder Zeit im Webbrowser oder anderen Softwareprogrammen gelöscht werden.
Außerdem haben betroffene Personen die Option, einer Erfassung und Verarbeitung von erhobenen personenbezogenen Daten durch Google Analytics zu widersprechen und dies zu unterbinden. Betroffene Personen sollten hierfür ein Browser-Add-On von https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Add-On informiert Google Analytics über JavaScript, dass keine Daten und Informationen zu Webseitenbesuchen an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Google wertet diese Installation als Widerspruch. Bei einer Löschung, Formatierung oder Neuinstallation eines Rechners von betroffenen Personen wird das Browser-Add-On gelöscht und muss neu installiert werden, um Google Analytics wieder außer Kraft zu setzen. Wenn dieses Browser-Add-On durch betroffene Personen oder anderen Personen in deren Einflussbereich zuordenbar ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, ist es möglich das Browser-Add-On neu zu installieren oder zu aktivieren.
Zusätzliche Infos und Google‘s geltende Datenschutzbestimmungen können gelesen werden unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ sowie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html . Unter https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ wird Google Analytics detaillierter erklärt.

13. Datenschutzbestimmungen zum Einsatz und Nutzung von YouTube Wir integrieren auf unserer Webseite YouTube-Komponenten. YouTube ist ein online Videoportal, das das kostenlose Einstellen, Betrachten, Bewerten und Kommentieren von Videoclips ermöglicht. YouTube erlaubt eine Veröffentlichung aller Arten von Videos, auch Film- und Fernsehsendungen, Musikvideos, Trailer oder private Videos von YouTube-Nutzern.
Betreibergesellschaft ist YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA, einer Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
Durch jeden Aufruf einer unserer Internetseiten auf der wir ein YouTube-Video integriert haben, wird der Webbrowser des Rechners unserer Webseitenbesucher dadurch automatisch veranlasst, das entsprechende Video von YouTube herunterzuladen. Weitere Infos über YouTube gibt es unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ . YouTube und Google erhalten Information über die konkret aufgerufene Unterseite unserer Webseite.
Wenn unsere Webseitenbesucher gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, kann YouTube mit dem Aufruf der Unterseite mit dem YouTube-Video erkennen, genau welche unserer Unterseiten unseres Internetauftritts diese interessierte Person besucht. Diese Infos werden eingesammelt von YouTube und Google und dann dem jeweiligen YouTube-Account des Nutzers zugeordnet.
YouTube und Google werden über das Aufrufen der Internetseite mit dem YouTube-Video immer dann informiert, wenn betroffene Personen gleichzeitig bei YouTube angemeldet sind. Das hängt nicht mit dem Anklicken des Videos an sich zusammen. Falls diese Datenübermittlung an YouTube und Google nicht gewünscht wird, kann dies verhindert werden, indem Besucher sich zuvor aus ihrem YouTube-Account ausloggen.
Die Datenschutzbestimmungen von YouTube können eingesehen werden unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ Hierin werden Einzelheiten über das Erheben, Verarbeiten und Nutzen personenbezogener Daten erläutert.

14. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Eine von uns durchgeführte Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 I lit. a DSGVO. Hierfür holen wir eine zweckbezogene Einwilligung bei betroffenen Personen ein. Wenn diese Verarbeitung zur Vertragserfüllung, wobei die betroffenen Personen eine der Vertragsparteien sind, erforderlich ist, wie z. Bsp. für Auftragsabwicklung, Lieferungen von Waren oder einer Erbringung sonstiger Leistungen oder Gegenleistungen, stützt sich die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Das Gleiche gilt für derartige Verarbeitungsvorgänge, die zur Umsetzung vorvertraglicher Maßnahmen nötig sind. Dies können beispielsweise Produkt- oder Leistungsanfragen sein. Wenn wir einer rechtlichen Verpflichtung nachkommen müssen, die die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfordert, z. Bsp. Steuerpflichten, so stützt sich die dazu nötige Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO. In Ausnahmefällen kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten nötig sein, um lebenswichtige Interessen betroffener Personen oder anderen natürlichen Personen zu beschützen. Ein Beispiel dafür wäre, wenn Besucher sich in unserem Unternehmen verletzen würden und im Zuge dessen Name, Alter, Krankenkassendaten oder weitere lebenswichtige Informationen an den behandelnden Arzt, das Krankenhaus oder sonstige Dritte übergeben werden müssten. Eine derartige Form der Verarbeitung stützt sich auf Art. 6 I lit. d DSGVO. Verarbeitungsvorgänge könnten sich ebenfalls auf Art. 6 I lit. f DSGVO stützen. Dies betrifft Verarbeitungsvorgänge, die keine der anderen genannten Rechtsgrundlagen unterliegen, falls eine Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten nötig ist – falls die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen dabei nicht überwiegen. Es ist erlaubt, derartige Verarbeitungsvorgänge zu tätigen, da diese durch den EU-Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Hier wird die Auffassung vertreten, dass ein berechtigtes Interesse angenommen werden kann, wenn es sich bei den betroffenen Personen um unsere Kunden handelt (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

15. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von uns oder einem Dritten verfolgt werden Stützt sich unsere Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Artikel 6 I lit. f DSGVO ist es unser berechtigtes Interesse, dass diese Durchführung als Geschäftstätigkeit im Sinne des Wohlergehens aller unserer Mitarbeiter und Anteilseigner erfolgt.

16. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten richtet sich nach der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist werden alle entsprechenden Daten automatisch gelöscht. Dies gilt jedoch nicht, wenn noch zur Erfüllung von Verträgen oder zu Vertragsanbahnung benötigt werden.

17. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung von personenbezogenen Daten, Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss, Verpflichtung betroffener Person, personenbezogene Daten bereitzustellen, mögliche Folgen bei Nichtbereitstellung Wir möchten Sie darüber informieren, dass eine Bereitstellung von personenbezogenen Daten teilweise per Gesetz vorgeschrieben ist (steuerliche Vorschriften) oder sich aus vertraglichen Regeln (Daten über Vertragspartner) ergibt. Bei einem Vertragsschluss ist es eventuell nötig, dass betroffene Personen ihre persönlichen Daten mitteilen, die wir anschließend verarbeiten. Zur Rechtsgültigkeit von Vertragsabschlüssen ist eine solche Bereitstellung beispielsweise verpflichtend. Im Zuge einer Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch Betroffene, müssen sich Betroffene mit unserem Datenschutzbeauftragten in Verbindung setzen. Dieser klärt Betroffene individuell darüber auf, ob eine Bereitstellung personenbezogener Daten gesetzliche oder vertragliche Pflichten sind oder ob sie generell für einen Vertragsabschluss erforderlich sind. Auch erklärt dieser alle Einzelheiten falls eine Verpflichtung bestehen würde, diese Daten bereitzustellen und welche Folgen eine Nichtbereitstellung sich nachziehen würden.

18. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung Wir sehen von einer automatischen Entscheidungsfindung oder einem Profiling ab.